Das war der Juli 2022



27. Juli 2022
Zusammen mit meinem Neffen habe ich gestern den Tag im Zoo Duisburg verbracht. Die Temperaturen waren nicht mehr ganz so ekelig hoch wie an den Tagen davor und so hatten wir eigentlich ideales Zoowetter. Das haben auch die Tiere zu schätzen gewusst und so haben wir eine hervorragende Fotoausbeute bekommen. Hier ist nur ein kleiner Ausschnitt:





























Mein Neffe hat mittlerweile auch Spaß am Fotografieren und so hatten wir beide einen perfekten Tag.
Heute werde ich den Nachmittag in der Sporthalle verbringen. Wir bieten eine Ferienmaßnahme an und ich bin mal gespannt, wie sie angenommen wird. Beim ersten Termin zu Ferienbeginn hatten wir fünf Kinder in der Halle, die Radball ausprobieren wollten. Beim zweiten Termin kamen nur die Kinder, die bereits Radball spielen. Heute findet der dritte Termin statt. Freitag und in der nächsten Woche folgen noch drei weitere Termine.

24. Juli 2022
Heute Morgen bin ich mal eben kurz zur Geschäftsstelle gegangen, um ein paar Unterschrifen zu leisen. Bei der Gelegeheit habe ich dann auch meine Drohne mitgenommen und ein weiteres Luftbild aufgenommen. Heute Mittag gehe ich zum Grillen zu meinen Eltern. Und mehr steht heute nicht auf dem Programm. So gefällt mir mein Urlaub.

22. Juli 2022
Meinen Urlaub habe ich mit einem weiteren Luftbild begonnen. Für das Bild habe ich die Drohne auf 100 m aufsteigen und Bilder in alle Richtungen machen lassen. Ich bin mal gespannt, wie viele weitere Bilder in den nächsten zwei Wochen, in denen ich frei habe, noch dazu kommen werden.

19. Juli 2022
Die Drohne macht nicht nur einzelne Aufnahmen oder Videos, sondern sie hat auch einen Modus, bei dem sie eine Reihe von Bildern von der aktuellen Position aus macht. Diese Bilder kann man dann später zu einem Panorama zusammen fügen. Das habe ich gestern noch ausprobiert, aber erst heute habe ich die Bildbearbeitungssoftware Hugin dazu gebracht, ein Ergebnis zu produzieren, das mir gefällt. Ich musste erst einmal lernen, wie die 26 Einzelbilder zu einem brauchbaren Panorama zusammengesetzt werden können. Die Software der Drohne macht das auch, liefert dann aber nur ein relativ kleines Bild. Ich wollte aber die volle Auflösung.
Nach Feierabend habe ich heute dann den nächsten Schritt gemacht: Wie bringe ich solche Panoramabilder in mein Blog? Das ist nicht ganz trivial, aber ich glaube, ich habe eine Lösung gefunden, die mir gefällt. Das Laden dauert ein wenig, weil das Bild über 6.600 Pixel Breite und eine Dateigröße von mehr als 7 MB hat. Deshalb habe ich es hierher ausgelagert. Das Panorama ist interaktiv, man kann sich also darin bewegen.
Jetzt hoffe ich darauf, dass die Hitzewelle vorüber geht und wieder bessere Sicht herrscht, damit ich ein paar mehr von diesen Bildern machen kann.

18. Juli 2022
Dass eine Drohne eine gute Problemlösung ist, wusste ich schon länger. Ich habe bislang nur nicht das passende Problem dazu. Also hatte ich bisher auch noch keine Drohne.
Letzte Woche fanden dann aber die Amazon Prime Days statt und die DJI Mini 2 war im Angebot. Nunja, jetzt habe ich eine Drohne.

Per Klick auf die Vorschau kommt man zu dem Bild in voller Auflösung, wie es aus der Kamera kam. Jetzt freue ich mich schon auf Wetter mit einer wirklich guten Fernsicht.

17. Juli 2022
In den letzten Wochen habe ich nur noch wenige Aufgaben für den Sport erledigt, aber trotzdem hatte ich fast jeden Abend nach Feierabend doch noch einige Zeit am Schreibtisch verbracht. Den Umfang dieser wenigen Aufgaben hatte ich doch wohl unterschätzt.
Meine Arbeit lief jetzt eine Zeit lang relativ ruhig, bis in der letzten Woche dann einiges an Unruhe herein kam. Wir haben ein neues Projekt, das ziemlich groß ist und uns mehrere Jahre beschäftigen wird. Mit diesem Projekt werde ich auch einiges zu tun bekommen und jetzt müssen wir anfangen, unsere interne Organisation daran anzupassen. Mein Plan, ganz ruhig in den bevorstehenden Urlaub zu gleiten, ist also gescheitert, und in der nächsten Woche, der letzten vor meinem Urlaub, erwarte ich doch noch einiges an anstrengender Arbeit.
Dafür habe ich den Tag gestern genutzt und mich weder um Arbeit noch um den Sport gekümmert. Ich war mit meinem Neffen und seinen Eltern im Zoo in Dortmund.
























Als wir zurück waren, haben wir noch ein wenig mit dem Schäferhund im Garten gespielt.




Heute steht ein Mittagessen mit meinen Eltern in der Dorfbrennerei auf dem Plan. Und mehr Pläne habe ich dann heute nicht mehr. Schönes Wochenende noch.

4. Juli 2022
Am Sonntag fand die Arbeitstagung der Fachschaft Radball/Radpolo in Methler statt. Das war jetzt erst einmal die letzte größere Tagung und auch der letzte Wochenendtermin für eine längere Zeit. Die nächsten Sporttermine werden dann wohl die ersten Spieltage der neuen Saison sein, wenn ich einmal von den Präsidiums- und Vorstandssitzungen absehe, die in der Woche stattfinden. Ich habe eine Reihe von Abrechnungen fertig gemacht und muss jetzt noch die Homepage der Radsportabteilung auf den neusten Stand bringen. Dann kann ich erst einmal durchatmen und den Sommer genießen.
Der Vesselfinder, auf den ich letzte Woche verlinkt habe, um die Reise meiner Eltern zu verfolgen, scheint in paar Probleme mit Schiffspositionen rund um Island zu haben. Deshalb verlinke ich jetzt auf die Seite Marinetraffic. Hier sehe ich die aktuelle Position.
Das Kalenderbild des Monats zeigt anständige Schiffe und nicht so einen schwimmenden Hotelklotz.