17. September 2023
Am Mittwoch und Donnerstag war ich geschäftlich in Hamburg. Der Chef hat die ganze Belegschaft dorthin verschifft, um unsere Marke localion zu "launchen". Das heißt, dass das Profil unserer Firma und unserer Produkte geschärft wurde, damit Kunden und möglichen Kunden einfacher klar wird, was wir eigentlich anzubieten haben. Natürlich muss man dabei alle Kollegen mit ins Boot holen und so war das ein guter Anlass für eine kleine Firmenfeier. Es hat Spaß gemacht.
Am Freitag hatte ich dann meinen ersten Urlaubstag. Jetzt kehre ich erst am 4. Oktober wieder zurück an die Arbeit. Ich habe also fast drei Wochen frei und diese Erholung kann ich wirklich gut gebrauchen. Die letzten Wochen und Monate waren anstrengend.
Mit meiner Erholung kann ich im Prinzip heute beginnen. Gestern war ich noch zu einer Hochzeit von einem Sportkollegen eingeladen. Felix kenne ich, seitdem wir ihn in der Grundschule angeworben und für Radball begeistert haben. Das ist schon gut zwanzig Jahre her. Die Hochzeit gestern war schön, hat Spaß gemacht, war aber nicht wirklich Erholung.
In den nächsten Tagen habe ich natürlich wieder einige Dinge für den Sport zu erledigen. Aber das sind keine besonders unangenehmen Aufgaben und ich glaube, dass ich immer noch genug Zeit finde, um irgendwas anderes zu machen. Was ich dann mache, weiß ich noch nicht - ich habe schließlich Urlaub.
In der zweiten Urlaubswoche fahre ich dann auch für ein paar Tage in den Süden.

12. September 2023
Die Hitzewelle der letzten Woche wurde gestern Abend von anständigen Gewittern beendet. Bevor ich ins Bett gegangen bin, musste ich noch mal meine Kamera heraus holen.

Ich habe mehrere Bilder gemacht, bei denen ich jeweils fünf Sekunden belichtet habe. Auf zwei von den 27 Bildern waren dann am Ende auch Blitze zu sehen. Das ist ein Ausschnitt aus einem der Bilder.

4. September 2023
Der erste Heimspieltag der neuen Saison fand am Samstag statt. Eigentlich hätte der Spieltag, die Endrunde des Verbandspokals in Iserlohn stattfinden sollen. Aber sie haben dort keine Hallenzeit bekommen und so wurde bei uns gespielt. Auf dem Plan standen 15 Spiele, aber eine Mannschaft hat sich vormittags krank gemeldet und eine weitere Mannschaft fiel durch eine Verletzung beim Aufwärmen aus. Also wurden nur noch sechs Spiele ausgetragen.
Dementsprechend war der Spieltag früh beendet und ich war abends noch in der alten Dorfbrennerei. Wahrscheinlich war das der letzte Abend im Biergarten und den wollte ich noch mal auskosten.